Ocotcopter – lohnt sich der Kauf?

Der Drohnen Blog für Hobby Piloten und die, die es werden wollen.

Ocotcopter – lohnt sich der Kauf?

Ocotocopter lohnenswert?

Für die Copter Fans, die das absolute Maximum an Copter haben wollen ist ein Octocopter scheinbar genau das Richtige. Acht Propeller, acht Motoren und auch acht Regler. Das klingt nicht nur nach einer Menge Power – das ist es in der Regel auch.
Warum das so ist liegt förmlich auf der Hand. Ein herkömmlicher Quarocopter mit 4 Motoren und 4 Propellern hat natürlich verhältnismäßig eine deutlich geringere Schubkraft und somit auch insgesamt deutlich weniger Kraft.

Fairerweise muss man noch das Gewicht beachten, das durch das Mehr an Technik mit einfließt. Logischerweise braucht man für einen Octocopter auch einen deutlich größeren Lipo Akku mit wesentlich mehr Power, wenn man die gleichen Flugzeigten wie mit einem Quadrocopter erreichen möchte.

Neben dem Mehr an Kraft und Gewicht fällt ein Octocopter natürlich auch deutlich hinsichtlich des Preises auf. Während man sich einen akzeptablen Quadrocopter bereits für ca 2-300 Euro selber bauen kann muss man bei einem Octocopter schon eher das doppelte Rechnen. Wirklich gute Octocopter unter 1000 Euro zu finden ist daher denkbar schwer.

Der Vorteil bei wirklich großen Octocoptern ist die mögliche zuladbare Last, die deutlich größer als bei einem Quadrocopter ist. So kann man in der Regel problemlos eine große Spiegelreflexkamera mit Objektiv unter dem Multicopter mit 8 Propellern tragen. Außerdem kann man ein größeres Gimbal nutzen, was sonst ohne Weiteres nicht möglich wäre. Das Ganz resultiert natürlich in einem deutlich hochauflösenderen und ruhigerem Bild als bei einer vergleichbaren Drohe mit nur 4 oder 6 Motoren.

Letztendlich muss natürlich jeder Pilot für sich selbst überlegen zu was für einem Multicopter er greifen möchte. Für den normalen Hobby Piloten und Hobby Fotografen reicht aber mit Sicherheit ein Quadrocopter. Die Octocopter mit entsprechendem Videoequipment sind tatsächlich eher für die Profi-Nutzer gedacht wie z.B. professionelle Videoproduzenten von Musikvideos, Filmen oder ähnlichem.

Wir selbst bevorzugen daher auch deutlich einen Quadrocopter wie z.B. die DJI Mavic Pro oder die DJI Inspire 1.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.